aubrunnen_Postkarte

Wasser ist Leben! Der Aubrunnen bleibt.

Der literarische Wasserabend
für den Aubrunnen

Faust und Mephisto streiten um den Aubrunnen, Hölderlin zürnt, Bernhard Mohl macht Musik

Mephisto und Faust verhandeln über den Aubrunnen -und arbeiten dabei den Tod von Philemon und Baucis auf. Das greise Ehepaar fiel Fausts Plänen zum Opfer, aus dem Meer ein Bebauungsgebiet zu machen. Peter Fink und Helge Hansen setzen die Szene lebendig und unterhaltsam ins Heute.
Dass Hölderlin ein naturliebender Dichter war, ist bekannt - dass er ein Mitglied der BI Aubrunnen gewesen wäre, beweist uns Bruno Gebhart mit Hölderlins Gedichtrezitationen.
Bernhard Mohl spielt und singt literarische Wassermusik.
Eintritt frei.
Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern im Club Voltaire für die Möglichkeit das Wasserthema literarisch aufzugreifen!

Sonntag, 2. Juli 19 Uhr, Club Voltaire

programm_wasserabend1

Der literarische Wasserabend für den Aubrunnen: ein volles Haus, zwei Welturaufführungen, glückliche Spieler, angeregte Diskussionen im Publikum: Das ewige Gegeneinander von Mensch und Natur, Zerstörung wider Einklang - schon Goethe und Hölderlin benannten die verheerenden Folgen von menschlichem Zivilisationswahn - am Ende gings versöhnlich aus.

 

faustplakat1

Bildergalerie

entree

wasserabend018

wasserabend014

wasserabend001a

wasserabend010

wasserabend012

wasserabend004

wasserabend013

wasserabend003

wasserabend002

wasserabend005

wasserabend009

wasserabend016

wasserabend017

wasserabend015

wasserabend011

wasserabend008