aubrunnen_Postkarte

Wasser ist Leben! Der Aubrunnen bleibt.

Ethik

Unsere Überzeugung ist

Wachstum hat Grenzen und die Ausbeutung unseres Planeten  ist kein Weg, den wir gehen wollen. Wir sind davon überzeugt, dass es einen Paradigmawechsel auf der Welt und ganz besonders in den westlichen Ländern geben muss und bei vielen schon gibt: Weg von Profitstreben, Kapitalakkumulation und Plünderung unserer Ressourcen  hin zu einem geschwisterlichen Umgang mit allem was uns die Erde kostenlos zur Verfügung stellt und  mit allen Mitgeschöpfen auf dem Planeten.
Der Konflikt um den Aubrunnen ist beispielhaft!

 

aubrunnen-logo-mini1

Ein Leserbrief: Was wir brauchen

Was für ein gelungener schöner und geistreicher Artikel von Marco Wehr zur „Philosophie der Schraube"! An dem konkreten kleinen Schraubeneinkauf wird der nötige Paradigmenwechsel unserer Zeit deutlich: Statt „Mehr nehmen als wir brauchen" nehmen wir nur, was wir brauchen, und geben dafür auch das zurück, was es ausgleicht. Profitdenken setzen wir Geschwisterlichkeit, Dankbarkeit und Respekt entgegen. Nicht Geldwert zählt, sondern Lebenswert. Und das gilt auch für unseren Umgang mit der Natur. Mit den Quellen, den Bäumen, den Ressourcen, die uns die Tübinger Erde schenkt. Der Aubrunnen soll bleiben
Dieser Leserbrief von unserem BI-Mitglied Evelyn Ellwart erschien im Schwäbischen Tagblatt am Samstag den 1.4.2017. Er bezieht sich auf den Artikel von Marco Wehr vom 31.3.2017: “Philosophie der Schraube”
Link:  http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Was-wir-brauchen-326417.html

aubrunnen-logo-mini1

Kunsthalle Tübingen: Kapitalströmung

Noch bis 11. Juni 2017 ist in der Kunsthalle Tübingen die absolut sehenswerte Ausstellung “Kapitalströmung” zu sehen. Wir empfehlen einen Besuch! Der Zusammenhang von Kapitalinteresse und Naturschädigung und der daraus resultierende ewig gleiche Konflikt zwischen Kapitalinteresse und nacktem Überleben durch Naturerhalt wird zum Beispiel in der Videoinstallation zum Erdölabbau im Kongo Afrikas deutlich.
Link:  http://kunsthalle-tuebingen.de/aktuell/

aubrunnen-logo-mini1

Weltethosinstitut Tübingen: Gemeinwohlökonomie

Spannend finden wir auch die Auseinandersetzung mit den Thesen von Buchautor Christian Felber, der am 30. März 2017 im Weltethos-Institut einen Vortrag über Gemeinwohlökonomie hielt.
Links:
 http://www.weltethos-institut.org/aktuelle-nachrichten/
http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Mit-neuen-Bilanzen-zur-Revolution-326396.html